Menü
Danke für Ihre Empfehlung!

Neu! Ticketkauf - Reservix - jetzt bei uns!

Veranstaltungstickets

direkt am EEZ-Empfang erwerben!

 

Faires Jazz Frühstück

mit der Garden City Company

am 22.09.2018 ab 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Auch in diesem Jahr bieten wir ein faires, regionales Jazz-Frühstück mit musikalischer Begleitung der Garden City Company an.

Verschiedene warme und kalte Frühstückskomponenten laden zum Genießen ein. Inklusive Tee, Mineralwasser, Kaffee und Saft. Wir legen ein besonderes Augenmerk auf die Regionalität.

Die Karten gibt es im Vorverkauf am EEZ-Empfang.


12,50 € Erwachsene und Kinder ab 10 Jahre,
  5,00 € Kinder bis 10 Jahre

09:45 Uhr Einlaß
10:00 Uhr Dialog zum Thema Faire Traide
anschließend Eröffnung des Buffet

 

Lehrerfortbildung

Erfolgreich unterrichten - eine Frage der (pädagogischen) Haltung - Haltung einnehmen und bewahren

26.09.2018 von 09:00 bis 16:00 Uhr 

Erfolgreich unterrichten - eine Frage der (pädagogischen) Haltung - Haltung einnehmen und bewahren 

Schulische Ziele und Anforderungen lassen sich im Unterrichtsalltag immer schwerer verwirklichen. Anspruch und Realität entfernen sich im komplexer werdenden Schulalltag immer weiter. 

Beschreibung

Unterrichtsstörungen und schwer zu beeinflussende gruppendynamische Prozesse nagen bei Lehrkräften oft stark an der eigenen Energie. Aus kleinen Alltagskonflikten entstehen häufig Machtkämpfe zwischen Schüler/innen und Lehrer/innen. Plötzlich geht es im Beziehungsgeflecht „Lehrer und Schüler“ nur noch ums Gewinnen und Verlieren. Kleine Grenzverletzungen und Konflikte enden so plötzlich auf einer persönlichen Ebene. Nicht selten wird das Problem an die schulischen Leitungsebenen weitergegeben. Letztendlich leiden Lernqualität und Lernatmosphäre.

Wie schaffe ich es meine persönliche Ressourcen zu schonen und trotzdem erfolgreich mit den Schüler/innen die gemeinsamen Unterrichtsziele umzusetzen?
Entscheidend ist dabei stets eines: die persönliche Haltung!

Das umfasst die Haltung zu sich selbst, zu unseren Schülern/innen und natürlich zum Lehrerteam bzw. zum Kollegium. 

Viele Konflikte können durch die eigene und professionelle Haltung vermieden werden. 

Im Einzelnen geht es in der Fortbildung um folgende Themen: 
• Notwendige Grundhaltung im Schulalltag 
• Status-und Machtspiele im Schulalltag 
• Eigenbild / Fremdbild des Lehrpersonals
• Krisenintervention / Grenzziehung

Die Bearbeitung dieser Punkte kann Druck nehmen und Lösungen schaffen. Ziel der Fortbildung ist es Lehrer/innen zu stärken, zu ermutigen und zu befähigen neue Wege zu gehen, um einen erfolgreichen Unterricht zu gewährleisten. 

Kursleitung: 
David Eckert, Dozent beim Institut für Konfrontative Pädagogik, Hamburg
Zertifizierter Anti-Aggressivitäts-Trainer/Coolness-Trainer

Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurich

Veranstaltungsort: Seminarraum im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.839.128

Gebühren: 130,00 € 

Herbst-Ferienprogramm 2018

Energie-Experten

In den Herbstferien experimentiert ihr mit uns zu den erneuerbaren Energien Sonne, Wind und Wasserkraft und baut euer eigenes Wasserrad zum Mitnehmen.

Gemeinsam suchen wir Antworten zu den Fragen:

- Wie kann man mit Luft oder Wasser Dinge bewegen?

- Wie dreht sich ein Windrad am besten?

- Wo produziert die Solarzelle am meisten elektrische Energie?

Termine 2018:

Montag     01.10. von 14:30 bis 15:30 Uhr

Freitag      05.10. von 14:30 bis 15:30 Uhr

Montag      08.10. von 14:30 bis 15:30 Uhr

Mittwoch   10.10. von 14:30 bis 15:30 Uhr

Freitag      12.10. von 14:30 bis 15:30 Uhr

Kosten: 5,00 € je Kind*, 60 Min. Experimentier-Zeit Alter: 6 - 11 Jahre, begrenzte Teilnehmerzahl 

Anmeldung unter 04941-698460 oder info(at)eez.aurich.de

 *Bei gleichzeitigem Besuch der Ausstellung "Energie.Zukunft" gibt es mit dem Tagesticket einen Rabatt von 2 € auf die Experimentier-Zeit.

 

 

Lehrerfortbildung

Digitalisierung leicht gemacht - 7 Techniken, wie Sie mit neuen Medien begeistern werden

23.10.2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr 

Digitalisierung leicht gemacht - 7 Techniken, wie Sie Ihre SchülerInnen mit neuen Medien begeistern werden

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage, Ihre eigenen Unterrichtsinhalte medial ansprechender und bildlicher zu gestalten. Ihre Schülerinnen und Schüler im Unterricht gemeinsam mithilfe moderner Technik eigenverantwortlich an kreativen und motivierenden Projekten arbeiten zu lassen. Ihre Arbeitsaufträge, Hausaufgaben oder Unterrichtsmaterialien bei Bedarf online zur Verfügung zu stellen und Ihre Unterrichtsplanung auch unterwegs abrufen zu können, verschiedene digitale Methoden reflektiert und zielorientiert einzusetzen

Beschreibung

Haben Sie nicht manchmal das Bedürfnis, Ihren Unterricht noch spannender und motivierender gestalten zu können? Sind ‚Neue Medien‘ oder ‚Digitalisierung der Lehre‘ für Sie zwar keine Fremdwörter, aber Sie fragen sich, wie sich Ihre Lehrinhalte im schulischen Kontext mithilfe neuester Methoden und ohne teure technische Ausstattung gewinnbringender nutzen lassen? 

Im interaktiven Workshop „Digitalisierung leicht gemacht – 7 Techniken, wie Ihre Schüler mit neue Medien begeistern werden“ erfahren Sie, wie digitale Lehre im 21. Jahrhundert aussehen kann und wie auch Sie Ihren Unterricht für Ihre Klasse spürbar produktiver, kreativer und fesselnder gestalten können. Dabei lernen Sie nicht nur praxisnah, wie Sie den Wissensstand Ihrer Lerngruppe verblüffend einfach mithilfe moderner Umfragen prüfen und in Echtzeit darstellen können oder wie Ihre Schüler aktiv professionelle Plakate, Interviews und Videos mit Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop erstellen.

Sie erhalten außerdem die Gelegenheit mitzuerleben, wie Sie schnell und ohne Vorwissen eine eigene funktionale Unterrichtswebsite kreieren, wie Sie viel Zeit sparen können, indem Sie Ihre Materialien digital verwalten und welches rechtliche Know-how Sie für die Verwendung von lizensierten Bildern und Videos im Internet mitbringen sollten.

Inhalte (Auswahl):
• Digitale Präsentationsformen: Wie kann ich selbst meine Unterrichtsinhalte professionell und lebendig gestalten? Wie stellen meine Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse mithilfe moderner und motivierender Methoden dar? (easel.ly, audacity, storybird, storyboard) 
• Interaktive Unterrichtsgestaltung und -kommunikation: Wie kann ich zuverlässig den Lern- und Wissenstand meiner Klasse überprüfen? Wie lassen sich Ideen, Konzepte und Diskussionsbeiträge gemeinsam und in Echtzeit erarbeiten? (Pingo, Weebly, Kahoot, GoogleDocs)
• Medienkompetenz und kritischer Medienumgang: Welche rechtlichen Grundlagen und Lizenzen muss ich für die Verwendung von Bildern und Videos im Unterricht beachten? Wie mache ich fremdes Gedankengut zuverlässig kenntlich? 

Kursleitung:
Stefan Burggraf, Externer Dozent, Hameln

Bitte bringen Sie - falls vorhanden - Ihren Laptop mit.

Veranstaltungsort: Seminarraum im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.843.156

Gebühren: 100,00 € 

Lehrerfortbildung

Kontextorientiertes Unterrichtsmaterial mithilfe von Lernaufgaben gestalten: Physik, Chemie, NWS

23.10.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr 

Kontextorientiertes Unterrichtsmaterial mithilfe von Lernaufgaben gestalten: Physik, Chemie, NWS

Was können die Teilnehmer besser als vorher? Unterrichtsplanung mit und durch passende Aufgabenstellungen, Konstruktion und Konzeption von Aufgabensets, die kontextorientiert und differenzierend sind, Lernprozesse anstoßen, am Laufen halten und das Diagnostizieren von Lernfortschritten bei Schüler/innen erleichtern. Was können die Teilnehmer mitnehmen? Neben einem hoffentlich großen Lernzuwachs auch diverse Arbeitsmaterialien

Beschreibung

"Herr Petersen geht ins Kernkraftwerk" - Kontextorientiertes Unterrichtsmaterial gestalten mithilfe von Lernaufgaben
Wie gestalte ich meinen Unterricht motivierend, lernanregend, differenzierend?
Wie werde ich möglichst allen Schüler/innen gerecht?
Wie plane ich Unterricht zeitsparend?

Mithilfe von alltagsnahen Kontexten und durchdachten, passenden Lernaufgaben kann ich Lernen bei Schüler/innen anregen, sie motivieren, sich mit naturwissenschaftlichen Aufgabenstellungen selbständig auseinanderzusetzen und mich als Lehrkraft im Unterricht zurücknehmen.
Im Rahmen des Projekts "piko - Physik im Kontext" haben wir uns zum Ziel gesetzt, curriculum-konforme Unterrichtseinheiten kontextorientiert zu gestalten. Dabei sind viele Materialien entstanden, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. 
Fantasiereisen (Die Reise zum Planeten Magneton - Magnetismus), Abenteuergeschichten oder Lernadventures (z.B. Eine gruselige Gruselgeschichte - Elektrik1), Kriminalfälle (Der Scheunenbrand - Linsen-Optik) oder ein Dokutainment (Herr Petersen geht ins Kernkraftwerk - Radioaktivität) führen Schüler/innen mithilfe des Kontextes durch die gesamte Unterrichtseinheit. Das Unterrichtsmaterial (Arbeitsblätter, Lerntagebuch...) ist so gestaltet, dass es schnell und einfach für den eigenen Unterricht genutzt werden kann. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, selbst kontextorientiertes Unterrichtsmaterial zu entwickeln, Lernaufgaben auch differenzierend zu gestalten und damit Unterricht zeitsparend zu strukturieren.
Die Fortbildung ist in erster Linie für fachfremd unterrichtende Lehrkräfte und Quereinsteiger/innen der Physik geplant, aber natürlich auch offen für jede interessierte Lehrkraft anderer naturwissenschaftlicher Fächer.

Kursleitung:
Christiane Richter, wissenschaftliche Mitarbeiterin Didaktik der Physik, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Thorsten Drake, FBL NaWi, KGS Norderney

Veranstaltungsort: Seminarraum im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.843.170

Gebühren: 75,00 € 

Oldenburger Kindermusikfestival - Gezeitenkonzerte Epilog

am 26.10.2018 von 16:00 bis 17:30 Uhr im Foyer 

Gezeitenkonzerte Epilog | Oldenburger Kindermusikfestival mit RatzFatz, die Blindfische und Maria Todtenhaupt (Harfe)

Moderne Kinderlieder mit Rap und Rock kombiniert mit klassischer Musik auf der Harfe bringen die Blindfische, Ratzfatz und die Harfenistin Maria Todtenhaupt unter dem Motto "Zart besaitet" für die Kinder der Gezeitenkonzerte zum ersten Mal nach Aurich.

"Zart besaitet" ist ein Kinderkonzert mit einer bunten Mischung aus Klassik, Liedermachern und Rockmusik. Musiziert wird auf allerlei Saiteninstrumenten - von der Harfe über Mandoline und Balalaika bis zur E-Gitarre. Dazu präsentiert das Oldenburger Kindermusikfestival die "Liederfinder" und "Groove-Poeten" des österreichischen Kinderliedermacher-Duos "RatzFatz", die Berliner Harfenistin Maria Todtenhaupt und Deutschlands beliebteste Kinderrockband, die Oldenburger "Blindfische". Instrumentenkunde erfolgt ganz nebenbei. Im Vordergrund stehen viel Spaß und Mitmachen bei spannenden musikalischen Geschichten und mitreißender Musik. Still und etwas verträumt ist es bei alter Musik auf der Harfe.

RatzFatz
Die Blindfische
Maria Todtenhaupt (Harfe)

Seit vielen Jahren steht das Oldenburger Kindermusikfestival für tolle Konzerte mit kindgerechten Texten und lustigen Moderationen. Die Konzerte in Oldenburg sind meist sehr schnell ausverkauft. Deshalb bringt der Verein "Musik für Kinder Oldenburg e.V." die Künstler des Oldenburger Kindermusikfestivals auch in die Region, nach Aurich, Emden und Esens!

Eintritt: 5,00 €
(zzgl. 10% VVK)

Online Kartenverkauf oder direkt bei uns am EEZ-Empfang

Änderungen vorbehalten!

Lehrerfortbildung

Lernwerkstätten im Sachunterricht - Werkstattkisten handlungsorientiert und vielperspektivisch erstellen

06.11.2018 von 09:00 bis 15:00 Uhr 

Lernwerkstätten im Sachunterricht - Werkstattkisten handlungsorientiert und vielperspektivisch erstellen

Wir stellen Ihnen in dieser Fortbildung ein gut strukturiertes und vielfach erprobtes und bewährtes Konzept vor, Werkstattkisten im Rahmen von Werkstattarbeit zur Aufbereitung sachunterrichtlicher Themen anzufertigen. Wir nehmen hier verstärkt naturwissenschaftliche und biologische Themen in den Blick. Das Angebot richtet sich auch an fachfremd unterrichtende SachunterrichtslehrerInnen. Besondere naturwissenschaftliche Kenntnisse werden NICHT vorausgesetzt.

Beschreibung

Werkstattunterricht im Sachunterricht der Grundschule und Förderschule: Wie kann ich die Sache auf unterschiedlichen Lernwegen den Kindern vermitteln?
Wie gestalte ich didaktisch und methodisch sinnvolles Lernmaterial mit guten Lernaufgaben für einen geöffneten Sachunterricht? Wie kann ich Lernmaterial handlungsorientiert und vielperspektivisch für den Sachunterricht (vgl. KC Sachunterricht 2017) erstellen?

In einem breiten, aber dennoch überschaubaren Lernangebot im Rahmen von Werkstattarbeit werden die verschiedensten Lernkanäle der SchülerInnen kompetenzorientiert, individuell und inklusiv angesprochen. Die Arbeitsaufträge umfassen möglichst unterschiedliche Tätigkeiten und decken verschiedene Bereiche wie Wahrnehmen, Informieren, Erarbeiten, Dokumentieren, Kommunizieren, Gestalten und Üben ab.
Sie erhalten umfangreiches Material zur Konzeptionierung eigener Werkstattkisten.

Kursleitung:
PD Dr. Ines Oldenburg (Wiss. Direktorin)
Julia Wulf (Lehrbeauftragte und Grundschullehrerin)
AG Sachunterricht, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Veranstaltungsort: Seminarraum im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.845.168

Gebühren: Diese Fortbildung bezieht sich auf das nds. Curriculum zur Fortbildung der Lehrkräfte zur inklusiven Schule und wird aktuell vom Nds. Kultusministerium finanziell gefördert.

Lehrerfortbildung

Entwicklung und Bedeutung geometrischer Kompetenzen im inklusiven Unterricht

08.11.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr 

Entwicklung und Bedeutung geometrischer Kompetenzen im inklusiven Unterricht

Die Teilnehmenden - erfassen die Bedeutung der Geometrie für den Aufbau mathematischen Verständnisses insgesamt - lernen geeignete Lernumgebungen kennen, erproben und reflektieren diese - erarbeiten individuelle Rückmeldungen zu entsprechenden kindlichen Eigenproduktionen.

Beschreibung

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Bedeutung geometrischer Kompetenzen für das Mathematiklernen in inklusiven Settings herauszuarbeiten und konkrete Ideen für den Unterricht in der Grund- und Förderschule zu entwickeln. 

Alle Veranschaulichungen, die für die Zahlbegriffsentwicklung und das Rechnenlernen verwendet werden, müssen geometrisch interpretiert und verstanden werden, um sinnhaft von den Kindern genutzt werden zu können. Das geht nicht ohne Raumvorstellung und räumliche Orientierung.
Dies ist einer der Gründe, warum Kinder ein Recht auf Geometrie haben, wie Hartmut Spiegel es formuliert hat. 
Nach einer theoretischen Einführung geht es in dieser Veranstaltung darum, für Kinder sinnhafte geometrische Lernumgebungen zu erproben, Differenzierungsmöglichkeiten zu entwickeln und geeignete Rückmeldungen zu raumgeometrischen Eigenproduktionen zu geben.

Kursleitung:
Prof. Dr. Andrea Peter-Koop, Universität Bielefeld, Institut für Didaktik der Mathematik

Veranstaltungsort: Seminarraum im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.845.171

Gebühren: kostenfrei

Lehrerfortbildung

Nutzung des Experimentariums im EEZ für den Chemieunterricht in der Sek I und II

21.11.2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr 

Nutzung des Experimentariums im EEZ für den Chemieunterricht in der Sek I und II

Das Experimentarium im EEZ bietet Lehrkräften aller Schulformen an den Curricula Chemie/NWS orientierte Versuchsmöglichkeiten, die in den Unterricht integriert werden können. Schülerinnen und Schülern können hochwertige Versuche angeboten werden, deren Durchführung z. B. aus Gründen des nicht ausreichend an den Schulen vorhandenen Materials und / oder am zu zeitaufwändigen Aufbau scheitert. Kolleginnen / Kollegen werden dabei in ihrer Experiment-Unterrichtsvorbereitung entlastet.

Beschreibung

In dieser Fortbildung lernen Sie die Inhalte der bereits entwickelten Module kennen und haben die Gelegenheit, selbst die Experimente zu erproben.

Auch an der weiteren Optimierung der Module (z. B. Anpassung an eine entsprechende Schulform oder Jahrgangsstufe) und Entwicklung von Modulen darf sehr gerne mitgewirkt werden.

Dabei geht es um Experimente zu drei bzw. kombinatorisch zusammengestellt aus drei der bisher entwickelten Module
- Elektrochemie - Batterien und Akkus: Energiespeichertechnologien
- Fossile Brennstoffe, Erdöl und Weiterverarbeitung
- Energetik: Treibstoffe im Vergleich

Zudem wird ein allgemeiner Überblick über das EEZ gegeben und das einfach durchzuführende Buchungssystem der Chemie-Module vorgestellt. 

Kursleitung:
Helge de Buhr, Fachobmann Chemie, Gymnasium Ulricianum Aurich

Veranstaltungsort: Experimentarium Chemie im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.847.169

Gebühren: 35 €

loading