Menü
Danke für Ihre Empfehlung!

EEZys buntes Familienprogramm

EEZys Entdecker-Zeit für 6 - 12-jährige

Mit EEZy die Welt der Energie entdecken.

Start ist im Experimentarium, wo wir gemeinsam abwechslungsreiche Experimente durchführen. 

Anschließenden erleben wir beim Ausstellungsrundgang an den Mitmach-Stationen noch mehr über die Themen der Energie.

Termine04.11. und  18.11.2017

Zeit: 10:30 – 13:00 Uhr inkl. kurzer Pause

Kosten: 7,-€ / Kind inkl. Ausstellung

Anmeldungen zur EEZys Entdecker-Zeit unter info@eez.aurich.de oder 04941-698460 mit Namen und Alter des Kindes.

 

EEZys buntes Familienprogramm

Familiensonntag - Hausführung für Erwachsene & Experimente für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Mit uns zusammen erleben die Kinder im Experimentarium spannende Experimente zu den Themen der Energie. 

Erwachsene werfen zeitgleich bei der Hausführung einen Blick hinter die Kulissen und in das Innere des Kopfes einer Windenergieanlage.

Termine: 12.11.2017 

Zeit: 14:00 – 15:00 Uhr

Kosten: 3,-€ für Erwachsene und 5,-€ / Kind*

Anmeldungen zum Familiensonntag unter info@eez.aurich.de oder 04941-698460 mit Namen und Alter des Kindes und/oder der Anzahl der Erwachsenen.

* Die Familienkarte kostet z.B. am Famliensonntag für 2 Erwachsen + 2 Kinder 28,00 € statt 32,00 €

EEZys buntes Familienprogramm

Familienführung durch die Welt der Energie

Gemeinsam geht es mit uns durch die Erlebnis-Ausstellung Energie.Zukunft. An verschiedenen Mitmach-Stationen erfahren wir unter anderem wie Wind entsteht und wie aus Wasserkraft Energie gewonnen werden kann.

Termine: 29.10. und 26.11.2017

Zeit: 10:30 bis 11:30 Uhr

Kosten: 3,00 € je Person zzgl Ausstellungseintritt*

Anmeldungen zur  Familienführung unter info(at)eez.aurich.de oder 04941-698460 mit Namen und Alter des Kindes und/oder der Anzahl der Erwachsenen.

* Die Familienkarte kostet z.B. am Famliensonntag für 2 Erwachsen + 2 Kinder 28,00 € statt 32,00 €

Lehrerfortbildung

Wirf mich nicht weg!

21.11.2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr

Fortbildung gegen Lebensmittelverschwendung

 

Jährlich landen deutschlandweit mehrere Millionen Tonnen Nahrungsmittel im Müll. Das bundesweite Mitmach-Projekt „Wirf mich nicht weg!“, das sich gezielt an Kinder richtet, will dem entgegenwirken.

Gemeinsam mit dem ZnE-Team stellen die Initiatoren des Mitmach-Projektes „Wirf mich nicht weg!“ ihr Konzept auf einer Fortbildungsveranstaltung für Lehrer und pädagogisches Personal an Grundschulen, Sekundarstufen (unteren Jahrgänge) und Förderschulen vor.

Die Schule kann nach der Informationsveranstaltung einen Termin für eine schulinterne Veranstaltung buchen und das umfangreiche Informationsmaterial in der Schule weiterverwenden.

 

Programm:
+ Vorstellung des Projektes (gefördert von Toppits)
+ Praktische Arbeit in der Aktionsküche
+ Erläuterung und Arbeit an einzelnen Stationen
+ Genießer Phase

Datum: Dienstag, 21.11.2017 von 15 - 18 Uhr
Zielgruppe: Lehrkräfte und pädagogisches Personal an Grundschulen, weiterführenden Schulen (untere Jahrgänge) und Förderschulen etc.

Referentin: Oecotrophologin Claudia Kay, Regionales Umweltbildungszentrum Hollen e.V.

 

Ort: Klaus Bahlsen Zentrum nachhaltige Ernährung/ZnE im EEZ
Kosten: die Kursgebühr wird vom Projekt "Wirf mich nicht weg!" getragen
Anmeldung: Bis Donnerstag 16.11.2017 per Mail an info@zne-aurich.de, begrenzte Teilnehmerzahl

ZnE 
Kerstin Hoop, Diplom Oecotrophologin, Projektleitung
Maike Götz, Diätassistentin und Köchin

http://www.zne-aurich.de/aktuelle-termine/

Autorenlesung - Restlaufzeit - Dr. Hajo Schumacher

Wie ein gutes, lustiges und bezahlbares Leben im Alter gelingen kann

28.11.2017 ab 20 Uhr 

Das Buch

Die Angst vor dem Altwerden geht um in Deutschland. Dahinsiechen, Einsamkeit, Demenz, Armut, der Verlust von selbstbestimmtem Leben - hört sich alles nicht gut an. Auch Hajo Schumacher möchte das Thema am liebsten verdrängen. Forever young lautet sein Motto. Aber irgendwann dämmert ihm: Das ist die schlechteste aller Lösungen. Nur Wissen und Erfahrung helfen weiter. Also macht er sich auf, Lebensmodelle für Alte auszuprobieren: Rentner-WG, Mehrgenerationenhaus, dement unter Palmen oder Luxus-Residenz? Wie könnte ein würdevolles, lustiges und bezahlbares Leben im Alter aussehen und was muss er heute dafür tun? Emotional, gnadenlos ehrlich und witzig erzählt er von seinen Erfahrungen und davon, wie man die durch den Fortschritt geschenkten Jahre mit einem guten Leben füllen kann.

Der Autor

Dr. Hajo Schumacher, geboren 1964, studierte Journalistik, Politologie und Psychologie. Von 1990 bis 2000 arbeitete er beim Spiegel, von 2000 bis 2002 war er Chefredakteur von Max. Er ist Journalist, TV-Moderator und  Autor zahlreicher Bücher. Unter seinem Pseudonym Achim Achilles eroberte er mit Achilles´Verse und dem Laufberater die Bestsellerlisten. Hajo Schumacher lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Berlin und möchte mit 70 beim Ironman auf Hawaii starten.

Kartenvorverkauf 

Eine Karte für diese Veranstaltung ist zu einem Preis von 5,00 Euro pro Person erhältlich (ermäßigte Karten für Kinder und Jugendliche/Schüler /Studenten kosten 2,50 Euro). Die Karten können Sie in Kundenzentren und Filialen der Raiffeisen-Volksbanken erwerben, oder einfach online unter: www.meine-rvb.de/schumacher

Einlass ab 19 Uhr

Regionalforum - Energieeffizienz-Netzwerke

Gemeinsam mehr erreichen

28.11.2017 ab 14:30 Uhr 

„Laut einer Umfrage der Initiative Energieeffizienz- Netzwerke (Ende 2016–Anfang 2017/ Link s. u.) erklärten 94 Prozent der befragten Unternehmen, die bereits in Energieeffizienz-Netzwerken engagiert sind, dass sie dieses Engagement auch anderen Unternehmen weiterempfehlen würden.“

Im Kontext des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) haben sich Bundesregierung und deutsche Wirtschaft vorgenommen, 500 Energieeffizienz-Netzwerke bis Ende 2020 zu initiieren.

Erfahrungen in der Praxis zeigen, dass Unternehmen, die sich in entsprechenden Netzwerken zusammenschließen, ihre Energieeffizienz doppelt so schnell steigern wie der industrielle Durchschnitt. Die Veranstaltung wird die Vorteile von Energieeffizienz-Netzwerken näher beleuchten und ein konkretes Konzept für die Region Ostfriesland präsentieren.

Wir würden uns freuen, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu können.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Ablauf:

15:00 Uhr Begrüßung durch Prof. Dr. Gerhard Kreutz, Präsident der Hochschule Emden/Leer

15:15 Uhr Energieeffizienz-Netzwerke – Gemeinsam mehr erreichen mit Steffen Joest, Leiter der Geschäftsstelle der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke, Berlin

16:00 Uhr Kaffeepause

Effizienzdrehscheibe“Angebote für die Region“ 

Kostenfreie Impulsberatung für KMU  Michael Capota, KEAN

Energieeffizienznetzwerke und mehr (Nutzen, Finanzierung und Perspektiven)

Monika Noormann, Dr. Gabriele Krautheim, Dr. Stephan Kotzur, greentech Ostfriesland Netzwerkarbeit aus Sicht eines Unternehmens t. b. a

ab 17:45 Uhr Rundgang /Networking beim Imbiss

Anmeldungen bis 20.11.2017 unter 04921-8901-66 oder per Mail an doris.wilhelm(at)emden.ihk.de

Lehrerfortbildung

Effektvolle, günstige Demonstrationsexperimente und Präsentations- und Kommunikationstechniken aus Wissenschaftsshows für den Physikunterricht

22.11.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Die Kompetenz der Teilnehmenden im Umgang mit Demonstrationsexperimenten und in der Interaktion mit SchülerInnen soll verbessert werden. In der Folge soll sich die Einstellung ihrer SchülerInnen zum Fach Physik signifikant verbessern.

Beschreibung

In diesem Seminar werden einige Bühnen-Experimente der Physikanten so vorgestellt, dass sie mit sehr geringem Aufwand selbst im Unterricht (vor allem als Demonstrationsexperimente) eingesetzt werden können. Außerdem werden Anregungen gegeben, wie Experimente ansprechend präsentiert werden können.

Weiterhin werden einige Basis-Theatertechniken trainiert und Tricks vorgestellt, mit denen sich die Aufmerksamkeit des Publikums fokussieren lässt.

Alle Experimente und Techniken werden in zahlreichen praktischen Übungen intensiv und praxisorientiert mit den Teilnehmenden trainiert.

Kursleitung
Tobias Happe, Physikanten, Fortbildungsleiter

Veranstaltungsort: Physiklabor 1 + 2 im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.747.178 

Gebühren: 50,00 € 

Lehrerfortbildung

senseBox-Workshop: Einstieg in die Programmierung und den Umgang mit Umweltsensoren

24.11.2017 von 09:00 bis 16:00 Uhr

Der Kurs richtet sich an Lehrkräfte ab der 7. Klasse. - Grundlagen der Programmierung - Einstieg ins Hardwareprototyping - Messung von Umweltphänomenen - Einblick ins Web of Things

Beschreibung

Mit der senseBox veranstaltet das Team vom Institut für Geoinformatik der Uni Münster einen Workshop, in dem die Grundlagen der Programmierung anhand von Mikrokontrollern und Umweltsensoren erklärt werden.
Durch die Verknüpfung und Veröffentlichung von den gemessenen Sensordaten lassen sich gesellschaftlich relevante Fragestellungen zu Gesundheit, Mobilität und Klimawandel ableiten. 
Informationen zur senseBox finden Sie auch unter http://www.sensebox.de
Kursleitung:
Matthias Pfeil, Institut für Geoinformatik der Universität Münster

Veranstaltungsort: Seminarraum 1 im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.747.176 

Gebühren: 75,00 € 

Lehrerfortbildung

Schulgiro-Konten mit StarMoney

08.02.2018 von 09:00 bis 13:00 Uhr 

Automatisierte und einfache Handhabung des Zahlungsverkehrs über das Schulgirokonto mittels eines DV-gestützten Verfahrens (Online-Banking-Software Starmoney Business) zur Stärkung der Eigenverantwortlichkeit sowie Entlastung von Verwaltungsaufgaben der Schulleitung.

Beschreibung

Bislang werden an den Schulen die Verwaltung der Schulgirokonten und die damit verbundene Zuordnung der Zahlungsein- und ausgänge für die Bereiche

- Lernmittelausleihe- Schulfahrtenmanuell bzw. mit Unterstützung von Excel-Datenbanken durchgeführt und dokumentiert. Auch die Verwaltung des landesseitigen Schulbudgets gem. § 32 Abs. 4 NSchB erfolgt entsprechend.Die Zahlungen für das Schulbudget – soweit sie nicht vom NLBV (Personalausgaben) durchge-führt werden – können von den Schulen mittels des Schulgirokontos freiwillig geleistet werden. Die Übersendung der geprüften Zahlungsunterlagen an die NLSchB entfällt damit.Das Nds. Kultusministerium hat in Zusammenarbeit mit Schulen und der NLSchB sowie unter Mitwirkung des Sparkassenverbandes Niedersachsen e. V. eine Musterdatenbank für die Schulen entwickelt. Mit dieser Musterdatenbank, die unterstützt wird von der Software StarMoney Busi-ness TM, werden der Zahlungsverkehr und die Buchführung automatisiert durchgeführt.Für eine buchungstechnische Automatisierung der Ein- und Auszahlungen über das Schulgiro-konto sind die Teilnahme am Online-Banking-Verfahren sowie die Einführung von „Kassenzei-chen“ erforderlich.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und werden in das Programm und die Musterdatenbank eingeführt. Neben der Übernahme der Musterdatenbank in die Software werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Nutzung von• Konten (Girokonto und Barkonten)• Regeln• Rechte einzelner Benutzer (z. B. Schulleitung [z.B. Gesamtschau, Freigaben], schulinterne Administration [z.B. Rechtevergabe], Lehrkraft [z.B. Koordination ganztagsbetrieb, Organisation Schulfahrt] )vertraut gemacht.Anhand der Software und der Datenbank werden die Entlastungspotenziale bei den Verwaltungsaufgaben, insbesondere bei den Elternentgelten, vorgestellt. Sobald der Zahlungsverkehr über das Schulgirokonto mit der o. a. Musterdatenbank etabliert ist, entfällt die Führung der Haushaltsüberwachungsliste (HÜL).Die Schulen erhalten eine standardisierte Musterdatenbank, die sie auf die Bedürfnisse ihrer Schule einstellen können (Detailarbeit in der Schule).

Veranstaltungsort: Zukunftslabor im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.739.968

Gebühren: kostenlos

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region