Menü
Danke für Ihre Empfehlung!

EEZ-Herbst-Ferienprogramm

Energie-Experimentier-Zeit für 6 bis 12-jährige

Das Sonnenlicht viel verändern kann bekommen wir jeden Tag aufs Neue zu spüren. Besonders im Herbst, wenn die Blätter ihre Farbe wechseln und es schneller dunkel wird, vermisst man die Sonne. Zusammen erforschen wir diese besondere Energie und finden auch heraus, was die Sonne mit den Farben zu tun hat. 

Termine:

Donnerstag 05.10.2017 von 14:30 bis 15:30 Uhr

Montag 09.10.2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr

Mittwoch 11.10.2017 von 14:30 bis 15:30 Uhr

Freitag 13.10.2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr

Dienstag 17.10.2017 von 14:30 bis 15:30 Uhr

Donnerstag 19.10.2017 von 14:30 bis 15:30 Uhr

Dienstag 24.10.2017 von 14:30 bis 15:30 Uhr

Donnerstag 26.10.2017 von 14:30 bis 15:30 Uhr

Anmeldungen zum EEZ-Ferienprogramm unter info(at)eez.aurich.de mit Namen und Alter des Kindes sowie Telefonnummer der Eltern.

Kosten und Dauer:

5,00 € je Kind, 60 min. Experimentier-Zeit

Bei gleichzeitigem Besuch der Ausstellung "Energie.Zukunft" gibt es mit dem Tagesticket einen Rabatt von 2 € auf die Experimentier-Zeit.

Faires Jazz-Frühstück - AUSVERKAUFT

am 23.09.17 ab 10:00 bis 13:00 Uhr

Am reichhaltigen Buffet bedienen Sie sich selber und genießen die deftigen oder süßen fair gehandelten und/oder regional produzierten Leckereien. Musikalisch begleitet von der Garden-City Company aus Aurich wird es auch dieses Jahr unterhaltsam und gemütlich. 

 

 

Energie- und Ressourceneffizienz im Fokus

Förderprogramme und Praxisbeispiele

am 27.09.2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr

Unternehmen, die Energie- und Ressourceneffizienz steigern wollen und dabei eine kurze Amortisationszeit ihrer Investition anstreben, müssen im Förderdschungel den Durchblick haben.

  • Welche interessanten Förderprogramme bieten das Land Niedersachsen und der Bund?
  • Welche Fördermöglichkeiten lohnen sich für welche geplanten Maßnahmen?
  • Wie wird eine Förderung beantragt?

Zu diesen und weiteren Fragen kann das Kompetenzzentrum Energie der Ems-Achse Informationen geben und lädt kleine und mittelständische Unternehmen herzlichst zu der Veranstaltung 

Programm

15:00 Uhr Einlass

15:15 Uhr Begrüßung (Karl-Heinz Bakenhus, Landkreis Aurich)

15:30 Uhr „Umsetzung von Energie- und Ressourceneffizienz-Projekten mit Hilfe von Förderprogrammen – Vorstellung anhand von Praxisbeispielen“ (Sabine Beckenbauer, NBank und Ernst Grund, RKW Nord)

16:15 Uhr Kaffeepause

16:35 Uhr „Praxisbeispiel Ressourceneffizienz“ (Gunnar Barghorn, Barghorn GmbH & Co. KG)

17:00 Uhr Networking beim Imbiss inkl. 360° Energie-Erlebnisfilm und Besichtigung des Energieturms

Anmeldungen bitte bis zum 20. September 2017 per Mail an mschulte(at)landkreis-aurich.de oder per Fax an 04941 - 16 8099. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Lehrerfortbildung

Nutzung des Experimentarium für den Oberstufenunterricht Biologie

27.09.2017 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Die Veranstaltung richtet sich zunächst an die Fachkollegen/Fachkolleginnen Biologie, die die Möglichkeiten des EEZ's an ihren Schulen kommunizieren möchten. Es geht darum, den Schülerinnen und Schülern hochwertige, in Gruppen durchzuführende Experimente anzubieten, die sich am Curriculum orientieren und die Kolleginnen/Kollegen in ihrer Unterrichtsvorbereitung zu entlasten.

Beschreibung

Oftmals stoßen wir im Biologieunterricht der Oberstufe bei der Behandlung verpflichtender Themen auf Versuche, die unter alltäglichen Bedingungen selten oder gar nicht durchgeführt werden (können). Zu diesen eher komplexeren oder apparativ aufwändigen Themen der Fotosynthese gehören z.B. die Vorgänge in der Primärreaktion oder die Erstellung von Absorptionsspektren der wichtigen Fotosynthesepigmente. Im Experimentarium bieten wir den Schülerinnen und Schülern eine Auswahl dieser Versuche an. Die Experimente sollen von den u.g. Nutzern in Modulen auswählbar sein. 

Neben den erprobten Versuchen sind noch weitere Experimente im Planungsstadium. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind auch aufgerufen Verbesserungsvorschläge oder zusätzliche Versuchsideen einzubringen.

Kursleitung:
Jens-Uwe Dietl, Fachobmann Biologie, Gymnasium Ulricianum Aurich

Veranstaltungsort: Chemie/Biologielabor im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.739.145 

Gebühren: 45,00 €

Lehrerfortbildung

Schulgiro-Konten mit StarMoney

28.09.2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr 

Automatisierte und einfache Handhabung des Zahlungsverkehrs über das Schulgirokonto mittels eines DV-gestützten Verfahrens (Online-Banking-Software Starmoney Business) zur Stärkung der Eigenverantwortlichkeit sowie Entlastung von Verwaltungsaufgaben der Schulleitung.

Beschreibung

Bislang werden an den Schulen die Verwaltung der Schulgirokonten und die damit verbundene Zuordnung der Zahlungsein- und ausgänge für die Bereiche

- Lernmittelausleihe- Schulfahrtenmanuell bzw. mit Unterstützung von Excel-Datenbanken durchgeführt und dokumentiert. Auch die Verwaltung des landesseitigen Schulbudgets gem. § 32 Abs. 4 NSchB erfolgt entsprechend.Die Zahlungen für das Schulbudget – soweit sie nicht vom NLBV (Personalausgaben) durchge-führt werden – können von den Schulen mittels des Schulgirokontos freiwillig geleistet werden. Die Übersendung der geprüften Zahlungsunterlagen an die NLSchB entfällt damit.Das Nds. Kultusministerium hat in Zusammenarbeit mit Schulen und der NLSchB sowie unter Mitwirkung des Sparkassenverbandes Niedersachsen e. V. eine Musterdatenbank für die Schulen entwickelt. Mit dieser Musterdatenbank, die unterstützt wird von der Software StarMoney Busi-ness TM, werden der Zahlungsverkehr und die Buchführung automatisiert durchgeführt.Für eine buchungstechnische Automatisierung der Ein- und Auszahlungen über das Schulgiro-konto sind die Teilnahme am Online-Banking-Verfahren sowie die Einführung von „Kassenzei-chen“ erforderlich.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und werden in das Programm und die Musterdatenbank eingeführt. Neben der Übernahme der Musterdatenbank in die Software werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Nutzung von• Konten (Girokonto und Barkonten)• Regeln• Rechte einzelner Benutzer (z. B. Schulleitung [z.B. Gesamtschau, Freigaben], schulinterne Administration [z.B. Rechtevergabe], Lehrkraft [z.B. Koordination ganztagsbetrieb, Organisation Schulfahrt] )vertraut gemacht.Anhand der Software und der Datenbank werden die Entlastungspotenziale bei den Verwaltungsaufgaben, insbesondere bei den Elternentgelten, vorgestellt. Sobald der Zahlungsverkehr über das Schulgirokonto mit der o. a. Musterdatenbank etabliert ist, entfällt die Führung der Haushaltsüberwachungsliste (HÜL).Die Schulen erhalten eine standardisierte Musterdatenbank, die sie auf die Bedürfnisse ihrer Schule einstellen können (Detailarbeit in der Schule).

Veranstaltungsort: Zukunftslabor im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.739.968

Gebühren: kostenlos

#TürenAuf

Maustüröffnertag 2017

 

 

#TürenAuf - Maus-Türöffner-Tag am 03.10.2017

Auch 2017 öffnen wir wieder für Kinder von 6 bis 12 Jahren am Maus-Türöffner-Tag die Türen zu unseren Experimentierräumen. Hier warten tolle neue Experimente zum Thema Energie auf dich. Wir erforschen z.B. warum die Blätter im Herbst in vielen bunten Farben leuchten und Licht mehr als nur weiß sein kann. Wenn du also ein richtiger Forscher sein willst und mit uns die Sonnenenergie unter die Lupe nehmen möchtest, dann komm vorbei.

Die Teilnahme ist kostenfrei

Termin: Dienstag 03.10.2017 um 10:30 Uhr, 13:00 Uhr und 16:00 Uhr

Anmeldung erforderlich mit Name und Alter des Kindes sowie der gewünschten Uhrzeit: info(at)eez.aurich.de oder 04941-69 84 60

Wir freuen uns auf dich!     

 

 

Lehrerfortbildung

Implementation des KC Sek 2 Chemie

18.10.2017 von 09:00 bis 17:30 Uhr

Die Veränderungen des KC S II, die im Wesentlichen auf der Rückkehr zu G9 und einer veränderten Stundenanzahl zurückzuführen sind, werden vorgestellt. Des Weiteren wird ein möglicher Unterrichtsverlauf für die Einführungsphase vorgestellt sowie exemplarische Unterrichtseinheiten für die Einführungsphase und die Qualifikationsphase. Es wird die Gelegenheit geboten, ausgewählte Experimente innerhalb der UE zu erproben.

Adressaten

Gymnasium am Treckfahrtstief, Emden Gymnasium Rhauderfehn Gymnasium Ulricianum, Aurich Inselschule Nordseebad Wangerooge Johannes-Althusius Gymnasium, Emden Mariengymnasium, Jever Nds. Internatsgymnasium, Esens Teletta-Groß-Gymnasium, Leer Ubbo-Emmius-Gymnasium, Leer Ulrichsgymnasium Norden KGS Wittmund KGS Großefehn KGS Hage KGS Hermann-Tempel, Ihlow KGS Norderney KGS Alexander-von-Humboldt, Wiesmoor IGS Aurich-West IGS Emden i.E. IGS Hermann-Tempel, Ihlow i.E. IGS Krumhörn (Pewsum) IGS Marienhafe i.E. IGS Moormeerland i.E. IGS Waldschule Egels, Aurich Oberschule Borkum Oberschule Uplengen Oberschule Weener, Leer Hermann-Lietz-Schule, Spiekeroog (Gym) Freie Waldorfschule Ostfriesland, Aurich

Veranstaltungsort: Chemielabor im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.742.965 

Gebühren: keine Kursgebühr

Lehrerfortbildung

Bau eines eigenen 3D-Druckers

20.10.2017 von 09:00 bis 18:00 Uhr und 21.10.2017 von 09:00 bis 18 Uhr

- Kennenlernen des 3D-Druckers - mechatronische Systeme analysieren und Fehler einkreisen - Installation der notwendigen Software und Datenaufbereitung auf einem Laptop. 3D-Druck findet heute schon in vielen Bereichen Anwendung entsprechend weit gefächert ist die Zielgruppe für diesen Kurs. Vom Elektriker bis zum Mechaniker, vom Programmierer bis zum Modelleur - vom Physiker bis zum Sozialarbeiter - jeder der Ideen hat und diese mit einem 3D-Drucker umsetzen möchte ist hier richtig.

Beschreibung

In diesem zweitägigen Kurs werden Sie Ihren eigenen 3D-Drucker zusammenbauen und in Betrieb nehmen. Während am ersten Tag der Zusammenbau des Druckers "printmate3D" im Vordergrund steht, geht es am zweiten Tag um die Inbetriebnahme aber auch um die Datenverarbeitung & Datenaufbereitung.


Jede/r Teilnehmende nimmt am Ende des zweitägigen Workshops einen eigenen 3D-Drucker mit.

Aus einer ostfriesischen Schule, die bereits diesen Drucker im Rahmen einer Fortbildung gebaut hat, gibt es eine Rückmeldung, die die folgenden Aspekte aufgreift:
- Selbstmontage sehr hilfreich, denn dadurch Einblicke in die Funktion des Druckers, was z.B. im Hinblick auf Wartungsarbeiten nützlich ist.
- Einsatz der Drucker z.Zt. hauptsächlich in Projekten und AGs, z.B. zu Design und Druck
- Vernetzung, z.B. mit den Fächern Mathematik und Kunst möglich
- Nutzbar für Druckaufgaben aus allen Bereichen, z.B. auch für Schülerfirma denkbar

Kursleitung:
Dipl. Ing (FH) Sebastian Setz, Hochschule Emden/Leer
Dipl. Ing (FH) Jonas Schwarz, Hochschule Emden/Leer

Veranstaltungsort: Zentrum Natur + Technik im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.742.175 

Gebühren: 950,00 € inkl. Material

Bitte mitbringen: Kleinen Ratschenkasten, Kombizange und Seitenschneider. Gerne auch den eigenen Laptop.

Lehrerfortbildung

Experimenteller Zugang zur Computertomographie (CT) - wichtigste Grundlagen und das Einstellen von eigenen Aufnahmen

24.10.2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr

Das Angebot richtet sich an interessierte Lehrkräfte vorzugsweise aus dem naturwissenschaftlichen Bereich. Der Kurs wird die technischen und theoretischen Grundlagen sowie die Sicherheitsaspekte der Röntgenphysik anschaulich darlegen und im zweiten Teil den Umgang mit der Tomographieeinheit vorstellen. Das Gerät kann dann für den unterrichtlichen Einsatz von hier eingewiesenen Lehrkräften genutzt werden.

Beschreibung

Experimenteller Zugang zur Computertomographie (CT) - wichtigste Grundlagen und das Erstellen von eigenen Aufnahmen.

Im Experimentarium des EEZ steht den Lehrkräften ein Röntgengerät der neuesten Generation zur Verfügung, das zusätzlich mit einer Tomographieeinheit ausgerüstet ist. So können hochinteressante Aufnahmen aus der Lebenswelt gemacht und digital aufgearbeitet werden.
Diese technischen Möglichkeiten eines Unterrichtseinsatzes sind regional einzigartig.

Kursleitung:
Harald Bathmann, Gymnasium Ulricianum Aurich

Veranstaltungsort: Physiklabor 1 + 2 im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.743.162 

Gebühren: 25,00 €

Lesung Feinste Friesenmorde

Überraschungslesung der drei Krimipreis-Sieger

12.11.2017 von 11:00 bis 14:00 Uhr

Bei dieser Lesung kaufen Sie die Katze im Sack: Außer der Tatsache, dass es für Sie Kaffee und Kuchen gibt, ist alles Andere ungewiss. 
Es wird eine Lesung der drei Sieger aus dem Krimi-Wettbewerb sein, die am 10. November in der Nordseehalle in Emden ermittelt werden. Es werden die besten Beiträge aus einer großen Zahl von Einsendungen sein, die sowohl von Profis wie auch Amateuren eingereicht wurden.
Also "Überraschung"..... garantiert!

Tickets und weitere Informationen.

Lehrerfortbildung

Effektvolle, günstige Demonstrationsexperimente und Präsentations- und Kommunikationstechniken aus Wissenschaftsshows für den Physikunterricht

22.11.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Die Kompetenz der Teilnehmenden im Umgang mit Demonstrationsexperimenten und in der Interaktion mit SchülerInnen soll verbessert werden. In der Folge soll sich die Einstellung ihrer SchülerInnen zum Fach Physik signifikant verbessern.

Beschreibung

In diesem Seminar werden einige Bühnen-Experimente der Physikanten so vorgestellt, dass sie mit sehr geringem Aufwand selbst im Unterricht (vor allem als Demonstrationsexperimente) eingesetzt werden können. Außerdem werden Anregungen gegeben, wie Experimente ansprechend präsentiert werden können.

Weiterhin werden einige Basis-Theatertechniken trainiert und Tricks vorgestellt, mit denen sich die Aufmerksamkeit des Publikums fokussieren lässt.

Alle Experimente und Techniken werden in zahlreichen praktischen Übungen intensiv und praxisorientiert mit den Teilnehmenden trainiert.

Kursleitung
Tobias Happe, Physikanten, Fortbildungsleiter

Veranstaltungsort: Physiklabor 1 + 2 im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.747.178 

Gebühren: 50,00 € 

Lehrerfortbildung

senseBox-Workshop: Einstieg in die Programmierung und den Umgang mit Umweltsensoren

24.11.2017 von 09:00 bis 16:00 Uhr

Der Kurs richtet sich an Lehrkräfte ab der 7. Klasse. - Grundlagen der Programmierung - Einstieg ins Hardwareprototyping - Messung von Umweltphänomenen - Einblick ins Web of Things

Beschreibung

Mit der senseBox veranstaltet das Team vom Institut für Geoinformatik der Uni Münster einen Workshop, in dem die Grundlagen der Programmierung anhand von Mikrokontrollern und Umweltsensoren erklärt werden.
Durch die Verknüpfung und Veröffentlichung von den gemessenen Sensordaten lassen sich gesellschaftlich relevante Fragestellungen zu Gesundheit, Mobilität und Klimawandel ableiten. 
Informationen zur senseBox finden Sie auch unter http://www.sensebox.de
Kursleitung:
Matthias Pfeil, Institut für Geoinformatik der Universität Münster

Veranstaltungsort: Seminarraum 1 im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.747.176 

Gebühren: 75,00 € 

Lehrerfortbildung

Schulgiro-Konten mit StarMoney

08.02.2018 von 09:00 bis 13:00 Uhr 

Automatisierte und einfache Handhabung des Zahlungsverkehrs über das Schulgirokonto mittels eines DV-gestützten Verfahrens (Online-Banking-Software Starmoney Business) zur Stärkung der Eigenverantwortlichkeit sowie Entlastung von Verwaltungsaufgaben der Schulleitung.

Beschreibung

Bislang werden an den Schulen die Verwaltung der Schulgirokonten und die damit verbundene Zuordnung der Zahlungsein- und ausgänge für die Bereiche

- Lernmittelausleihe- Schulfahrtenmanuell bzw. mit Unterstützung von Excel-Datenbanken durchgeführt und dokumentiert. Auch die Verwaltung des landesseitigen Schulbudgets gem. § 32 Abs. 4 NSchB erfolgt entsprechend.Die Zahlungen für das Schulbudget – soweit sie nicht vom NLBV (Personalausgaben) durchge-führt werden – können von den Schulen mittels des Schulgirokontos freiwillig geleistet werden. Die Übersendung der geprüften Zahlungsunterlagen an die NLSchB entfällt damit.Das Nds. Kultusministerium hat in Zusammenarbeit mit Schulen und der NLSchB sowie unter Mitwirkung des Sparkassenverbandes Niedersachsen e. V. eine Musterdatenbank für die Schulen entwickelt. Mit dieser Musterdatenbank, die unterstützt wird von der Software StarMoney Busi-ness TM, werden der Zahlungsverkehr und die Buchführung automatisiert durchgeführt.Für eine buchungstechnische Automatisierung der Ein- und Auszahlungen über das Schulgiro-konto sind die Teilnahme am Online-Banking-Verfahren sowie die Einführung von „Kassenzei-chen“ erforderlich.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und werden in das Programm und die Musterdatenbank eingeführt. Neben der Übernahme der Musterdatenbank in die Software werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Nutzung von• Konten (Girokonto und Barkonten)• Regeln• Rechte einzelner Benutzer (z. B. Schulleitung [z.B. Gesamtschau, Freigaben], schulinterne Administration [z.B. Rechtevergabe], Lehrkraft [z.B. Koordination ganztagsbetrieb, Organisation Schulfahrt] )vertraut gemacht.Anhand der Software und der Datenbank werden die Entlastungspotenziale bei den Verwaltungsaufgaben, insbesondere bei den Elternentgelten, vorgestellt. Sobald der Zahlungsverkehr über das Schulgirokonto mit der o. a. Musterdatenbank etabliert ist, entfällt die Führung der Haushaltsüberwachungsliste (HÜL).Die Schulen erhalten eine standardisierte Musterdatenbank, die sie auf die Bedürfnisse ihrer Schule einstellen können (Detailarbeit in der Schule).

Veranstaltungsort: Zukunftslabor im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum 

Anmeldung unter Fortbildungsprogramm Regionales Pädagogisches Zentrum KAUR.739.968

Gebühren: kostenlos

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region